Bentlin, Felix / Million, Angela / Tabačková, Zuzana (Hrsg.)
2020
Dres­den Com­mo­ning
Städ­te­bau für kol­lek­tive Stadt­pro­duk­tion
Buch
Ver­lag
Universitätsverlag der TU Berlin
ISBN
Print: 978–3‑7983–3120‑4
Online: 978–3‑7983–3121‑1
online verfügbar unter
depo​si​tonce​.tu​-ber​lin​.de →

Forschungsprojekt

Direkt an der Elbe mit dem weltberühmten Canaletto-Blick erstreckt sich ein bedeutsamer Entwicklungsraum in der Dresdener Innenstadt: Der Alte Leipziger Bahnhof sowie der Neustädter Hafen bieten unterhalb der Marienbrücke eine aufmerksamkeits- und geschichtsgeladene Kulisse, um kollektive Formen des Wohnens, Arbeitens, Lernens und der Kultur vorzuschlagen. Im Rahmen des Johannes-Göderitz-Wettbewerbs 2019 erarbeiten Studierende von sechs eingeladenen deutschen Planungsfakultäten Alternativen zu bestehenden Planungen für das innerstädtische Quartier. Anhand von vielfältigen Analysen und städtebaulichen Entwürfen werden Vorschläge für unterschiedliche Räume des Commoning entwickelt. Ziel ist es, den heutigen und zukünftigen Dresdenerinnen und Dresdener eine Vielfalt an gebauten Zukunftsszenarien auf Grundlage lokaler Ressourcen der Stadtproduktion anzubieten. Programmatisch und städtebaulich wegweisend sollen die Entwürfe zur Debatte um städtisches Gemeinwohl beitragen und eine gemeinschaftliche Perspektive auf Stadtwachstum stärken.