Mikro­aka­de­mie WS 14/15
Dozen­ten: Jakob, Simon & Ste­phan
Ter­mine:
22. & 23.  Januar 2015

Design Thin­king ist glei­cher­ma­ßen eine Arbeits­me­thode sowie ein Mind­set für die Schaf­fung inno­va­ti­ver Lösun­gen auf Pro­dukt- und Kon­zept­ebene. Design Thin­king hilft sich von tra­di­tio­nel­len Denk­mus­tern in der Arbeits­welt zu befreien. Der Ansatz ist radi­kal kol­la­bo­ra­tiv und nut­zer­ori­en­tiert und ermög­licht es damit kom­plexe Her­aus­for­de­run­gen in einer kom­ple­xen Welt zu anzu­ge­hen.
Im Rah­men der Mikro­aka­de­mie am ISR wird eine Work­shop zu den Metho­den des Design Thin­king ange­bo­ten:
Was ist Design Thin­king? Wel­che Mög­lich­kei­ten bie­tet es und wo gibt es Über­schnei­dun­gen zur Stadt­pla­nung?
Design Thin­king besteht aus 3 Kern­ele­men­ten: Einem varia­blen und auf den Nut­zer abge­stimm­ten Arbeits­um­feld, mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Teams und dem mehr­stu­fi­gen Design Thin­king Pro­zess. Die­ser besteht aus 6 Pha­sen, die sowohl gerad­li­nig als auch in ite­ra­ti­ven Schlei­fen durch­lau­fen wer­den: Ver­ste­hen, Beob­ach­ten, Stand­punkt defi­nie­ren, Ideen fin­den, Pro­to­typ, Tes­ten.
Teil­neh­mende erhal­ten einen Ein­blick in die Methode Design Thin­king – an einem rea­len Thema aus dem Bereich der Stadt­ent­wick­lung ver­mit­teln. Das zu bear­bei­tende Pro­blem stammt aus einer klei­nen, tra­di­tio­nel­len Hafen­stadt an der Ost­see, die der­zeit vor einem gro­ßen Wan­del steht.
Teil­neh­me­rIn­nen erhal­ten 1 LP – Anmel­dun­gen zur Teil­nahme (bitte mit Angabe von Name / Matr​.Nr.) bis zum 16. Januar 2015 per E‑mail an: