Kol­lo­quium – Woh­nen in Ber­lin | SS 2016

B16 / M12 | Freier Wahl­be­reich
Dozent_​innen: Laura Cal­bet i Elias, Dr. Ares Kalan­d­i­des, Dr. Andrej Holm
LV-Nr.: 06361300 L34
Umfang: 1 SWS / 1 ECTS
1. Ter­min: wird noch bekannt­ge­ge­ben
14-tägig mitt­wochs 14.00 – 16.00h
Raum: Georg Sim­mel-Zen­trum für Metro­po­len­for­schung, Moh­ren­straße 40/41, Raum 415


Stu­die­rende von Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten und Fach­hoch­schu­len, die ihre Abschluss- und Qua­li­fi­ka­ti­ons­ar­bei­ten (BA, MA, PhD) zu einem woh­nungs­po­li­ti­schen Thema schrei­ben, kön­nen sich jetzt für eine Teil­nahme am Inter­dis­zi­pli­näre Kol­lo­quium „Woh­nen in Ber­lin“ am Georg-Sim­mel-Zen­trum für Metro­po­len­for­schung ab Som­mer­se­mes­ter 2016 bewer­ben.
Im Rah­men von Work­shops und regel­mä­ßige Kol­lo­qui­ums­sit­zun­gen wäh­rend des Semes­ters (14tägig) sol­len die Abschluss­ar­bei­ten durch­ge­hend – von der Idee, über die Wahl der geeig­ne­ten Metho­den bis hin zur Fer­tig­stel­lung – beglei­tet wer­den. Ver­knüp­fungs­mög­lich­kei­ten zwi­schen den ein­zel­nen The­men und Fra­gen­stel­lun­gen sol­len dabei auf­ge­spürt und aus­ge­wählte inhalt­li­che und metho­di­sche Aspekte ver­tie­fend dis­ku­tiert wer­den. Die Teil­neh­men­den erhal­ten dar­über hin­aus Unter­stüt­zung bei der Ver­mitt­lung von Ansprechpartner/​innen in ver­schie­de­nen Berei­chen der Woh­nungs­ver­sor­gung und den Ber­li­ner For­schungs­ein­rich­tun­gen. Mit dem Auf­bau einer Daten- und Lite­ra­tur­samm­lung setzt das Kol­lo­quium auf die Syn­er­gie­ef­fekte kol­la­bo­ra­ti­ven Arbei­tens. Die Teil­nahme am Kol­lo­quium setzt die Bereit­schaft zum inhalt­li­chen Aus­tausch mit ande­ren und zur akti­ven Mit­wir­kung am Auf­bau einer kol­lek­ti­ven For­schungs­struk­tur im The­men­feld des Woh­nens in Ber­lin vor­aus.
Das Inter­dis­zi­pli­näre Kol­lo­quium „Woh­nen in Ber­lin“ am Georg-Sim­mel-Zen­trum für Metro­po­len­for­schung wird orga­ni­siert und durch­ge­führt von Laura Cal­bet i Elias (TU Ber­lin, Insti­tut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung), Dr. Ares Kalan­d­i­des (INPO­LIS GmbH/​ TU Ber­lin, Urban Manage­ment Pro­gramm) und Dr. Andrej Holm (HU Ber­lin, Insti­tut für Sozi­al­wis­sen­schaf­ten).